Die Aufgaben des Fachverbandes
Die Organisation des Fachverbandes So werden Sie Mitglied im Fachverband Basisinformationen zur Feldberegnung Zum Nachlesen Links zu interessanten Seiten rund um die Feldberegnung Nehmen Sie Kontakt zu uns auf Unser Impressum

 

 

 

(c) FVF Hannover 2019


Zuletzt geändert:
23.01.2019

 

 

Aktuelles

 

 

66. Jahresmitgliederversammlung in Uelzen am Dienstag, 5. Februar

Der Fachverband Feldberegnung lädt ab 14 Uhr zur 66. Mitgliederversammlung nach Uelzen in die Stadthalle ein. Im Vortragsteil wird die Ministerin Barbara Otte-Kinast zur Zukunft der Feldberegnung aus Sicht des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums informieren. Die prognostizierte Entwicklung des Beregnungsbedarfs in Niedersachsen vor dem Hintergrund des Klimawandels ist ein weiteres Thema. Vorgestellt werden aktuelle Berechnungen des LBEG. Die Tagesordnung finden Sie hier.


Umfrage zur landwirtschaftlichen Bewässerung

Die Ostfalia Hochschule in Suderburg führt im Rahmen des Projektes „Sensorgestützte Beregnungssteuerung in Kartoffeln“ eine Erhebung zur Bewässerung von Kartoffeln durch und hat uns dafür um Unterstützung gebeten.

Sie können dem Projekt durch die Beantwortung eines kurzen Fragebogens helfen. Die Umfrage ist anonym, es werden keine persönlichen Daten abgefragt.

Hier finden Sie den Fragebogen.


Dürresommer 2018: Beregnung verhindert Missernte

Eine ausreichende Wasserversorgung ist die Grundvoraussetzung für gute Erträge und vermarktungssichere Qualitäten im Acker- und Gartenbau. Das ist in diesem außergewöhnlichen Dürrejahr besonders deutlich geworden. Ohne eine regelmäßige Beregnung wären starke Ertragseinbrüche zu beklagen gewesen. Dies betrifft sämtliche Kulturen, weil der Wassermangel nahezu ohne Unterbrechung bereits seit Mai besteht. Ohne Beregnung war auf leichten Böden bereits Anfang Juni kaum noch Wasser im Boden verfügbar. Auf den Flächen mit Beregnungsmöglichkeit sind die Beregnungsmaschinen seit Monaten fast pausenlos im Einsatz. Damit ist eine sehr hohe Arbeitsbelastung für die Landwirte verbunden, die weit über das Übliche hinausgeht. Auch die Kosten für die Bewässerung sind erheblich, ebenso die Beanspruchung der Wasserkontingente.

Der Fachverband Feldberegnung fordert deswegen, dass den Landwirten hieraus keine weiteren Nachteile entstehen dürfen.

Hier erfahren Sie mehr. 

Weitere Impressionen der Dürre sehen Sie hier.

Zahlen und Fakten zum Wetter 2018 sowie langjährige Zeitreihen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) für verschiedene Regionen in Niedersachsen und angrenzende Stationen für den Fachverband Feldberegnung zusammengestellt. Daraus geht hervor, dass es sich nicht um ein normales Trockenjahr handelt, sondern wirklich um eine Dürre, die seit Beginn der Wetteraufzeichnungen für unsere Breitengrade noch nicht dagewesen ist.

Niederschlag
Anzahl Sommertage über 25°C
Klimatische Wasserbilanz
Bericht "extrem niedrige Bodenfeuchte Ende Juli 2018" (von Matthias Herbst, DWD)
Bericht " Vorläufiger Rückblick auf den Sommer 2018 – eine Bilanz extremer Wetterereignisse" , verschiedene Autoren des DWD)
Bericht "Die Trockenheit in Deutschland 2018 aus agrarmeteorologischer Sicht" (von Torben Meinert und Corina Schube, DWD)